In diesem Menü finden Sie alle News der vergangen Zeiten gestaffelt nach Monaten.

Am 12. Januar hat nun die Mitgliederversammlung der DoGeHax stattgefunden. 46 Vereinsmitglieder sind dem Aufruf des Vorstandes gefolgt, und haben sich die Rechenschaftsberichte und die für 2011 anstehenden Vorhaben angehört.
Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung wurden einige Augenblicke an die im letzten Jahr versorbenen Vereinsmitglieder Dirk Buss, Focko Olchers, Ursula Siepermann und Irmgard Hesse gedacht.
Nachdem Elwine Cremer dann das Protokoll der letzten Versammlung vorgelesen hat, berichtete der 1. Vorsitzende, Reinhardt Jensen, von den 19 im letzten Jahr angebotenen Veranstaltungen. Zwei sind aus unterschiedlichen Gründen ausgefallen. Bei den anderen wurde eine Beteiligung von im Durchschnitt 29 Personen errechnet. Die Maifeier mit ca. 400 Pers. nicht eingerechnet. Neben diesen Ereignissen gibt es im Verein mit seinen 292 Mitgliedern aber auch andere Aktivitäten: z.B. die monatlich am 1. Dienstag wiederkehrenden Treffen bei "Klütern und Klönen". Der Singkreis der DoGeHax traf sich mit seinen 42 Sangesfreudigen an 26 Abenden und wurde zu 5 Gastauftritten eingeladen..
Aber der 1. Vorsitzende wusste auch von anderen Ereignissen zu berichten. So wurde der Aushangkasten auf dem Dorfplatz aufgebrochen und der Adventskranz wurde zum Absturz gebracht. Außerdem wurden die Mitglieder über die Situation "Haxtumer Hof" und über die Unstimmigkeiten zwischen dem Vorstand und dem Webmaster der Homepage informiert.
Erich Bengen gab anschließend seinen Kassenbericht ab und konnte von einer leichten Zunahme unseres Kontos berichten. Dies resultier sicherlich aus der Zunahme der Spenden und der sorgfälltigen Verwaltung der Finanzen des Vereins. Die KassenprüferInnen Heinke Harms und Arnold Penske attestierten dann auch eine hervorragende und logisch aufgebaute Kassenführung, sowohl des Singkreises (Enno Boje) als auch der Vereinskasse (Erich Bengen). Die Kassenwarte und der Vorstand erhielten dann von den Mitgliedern Entlastung.
Bei der dann folgenden Präsentation der Vorhaben des Jahres 2011 und des dazugehörigen Haushaltsplanes wurde einstimmige Zustimmung erziehlt.
Um 22:25 Uhr wurde der Offizielle Teil der Mittgliederversammlung geschlossen.

Am 18. Januar wurde der wohl größte hängende Adventskranz abgebaut. Die HaxtumerInnen konnten sich seit dem 1. Advent  daran erfreuen. Wenn auch eine Kerzenflamme nicht brannte, nämlich die für den 4. Advent, war es sowohl tagsüber als auch abends und nachts ein schöner Anblick. Nun müssen wir wieder bis zum Maibaum warten um Haxtum mit dem Haxtumer Stiel wieder zu schmücken

Am  12. Febr.  wird  wieder  geboßelt, jedenfalls  von  der  DoGeHax.  Anschließend  gibt  es  im  „Zum Sandkrug“  in  Wiesens  Grünkohlessen.  Wer  am  Boßeln  und/oder  am  Grünkohlessen  teilnehmen  möchte, muss  sich  am   Tag  der  Mitgliederversammlung,  oder  bis  spätestens  am  06. Feb.  bei  mir  unter  Tel.  18189  anmelden.

Das  Boßeln  beginnt  wie  immer  um  14:00 Uhr  aber  diesmal  beim  „Zum Sandkrug“  in  Wiesens  und  das  Grünkohlessen   ebenfalls  im  „Zum Sandkrug“  in  Wiesens  ist für 18:00 Uhr festgesetzt.

Der  Kostenbeitrag  für  DoGeHax-Mitglieder  beträgt  8,-- Euro. Für  Nichtmitglieder  10,-- Euro. Schon  wieder  ein  Grund  für  nur  6-- Euro/Jahr  Mitglied  in  der  DoGeHax  zu  werden.